Die klinische Neuropsychologie in der RehaNova Köln

Die klinische Neuropsychologie ist eine Form der Psychotherapie, die auf die Behandlung der Folgen neurologischer Erkrankungen spezialisiert ist.

Sie befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Veränderungen der geistigen Leistungsfähigkeit, des Verhaltens oder des seelischen Befindens nach einer Hirnerkrankung:

  • Störungen des Verhaltens
    z.B. verändertes Sozial- und Kommunikationsverhalten, selbstschädigendes Verhalten, Antriebsmangel, Unruhe, fehlende Krankheitseinsicht
  • Störungen des Befindens
    z.B. Depression, Ängste
    Eine frühzeitige psychotherapeutische Begleitung der Krankheitsverarbeitung kann die Entwicklung einer Anpassungsstörungen verhindern oder abmildern. Dieser Aspekt ist in der Frührehabilitation besonders wichtig!
  • Störungen der geistigen Leistungsfähigkeit
    z.B. Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Planen und Problemlösen, Denken, visuelle Wahrnehmung, Neglect, räumlich-konstruktive Leistungen

Am Beginn steht eine umfassende Diagnostik, bei der erhaltene Fähigkeiten als wichtige Ressourcen und Einschränkungen aufgrund der Erkrankung erfasst werden. Daraus ergibt sich eine individuelle und spezifische Therapie. Es kann dabei um die Wiederherstellung von Fähigkeiten oder die Entwicklung von Ausgleichsstrategien gehen.

Methoden in der neuropsychologischen Behandlung:

  • Computergestützte Verfahren zur funktionsspezifischen Behandlung z.B. bei Aufmerksamkeitsstörungen, bei visuellem Neglect (optokinetische Stimulation), oder bei Gesichtsfeldausfällen / Hemianopsie (Explorations- und Sakkadentraining)
  • Einüben von Ausgleichsstrategien z.B. bei Gedächtnis- oder Denkstörungen
  • Verhaltenstherapeutische, systemische und gesprächspsychotherapeutische Methoden, angepasst jeweils an die Möglichkeiten neurologischer Patienten
  • Entspannungsverfahren (PMR, Autogenes Training)

Weitere Angebote der klinischen Neuropsychologie:

  • Angehörigenberatung und –information in Einzelgesprächen, Gruppenangebot oder Vorträgen
  • Beratung bzgl. Fahreignung und beruflicher Wiedereingliederung
  • Gutachterliche Stellungnahmen


Qualifikationen der Therapeuten:

Zwei  Mitarbeiterinnen sind zertifiziert als „Klinische Neuropsychologin GNP“, eine ist darüber hinaus approbiert als Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) und zertifiziert als „Supervisorin GNP“.

Drei Mitarbeiterinnen sind in der Weiterbildung zur „Klinische Neuropsychologin GNP“ kurz vor dem Abschluss.

Die Akkreditierung der RehaNova als Ausbildungsinstitution wird in Kürze bei der GNP beantragt.

Eine Kollegin bildet sich in systemischer Psychotherapie weiter.